Wirkung von Tai-Yo-Chi bei Schlaganfallbetroffenen

  • 4 September 2011 by 0 Comments

Es fand zwischen der UNI-Leipzig/ Sportfakultät/ Institut Rehabilitationssport, Sporttherapie und Behindertensport und der „Schule für Körper, Atem & Geist“ eine Zusammenarbeit statt:

Wissenschaftliche Untersuchung eines formativ evaluierten Tai-Yo-Chi®- Programms für Hemiparetiker nach Schlaganfall im Rahmen einer Diplomarbeit (Mario Heinrichs) hinsichtlich ausgewählter Fragestellungen, um mögliche Einflüsse auf z.B. Gleichgewichtsfähigkeit, Konzentration, Beweglichkeit Entspannungsfähigkeit, innere Ruhe, Ausgeglichenheit und Krankheitsbewältigung zu bestimmen.

Das Ziel lag in der Bestimmung des Nutzens dieses Tai-Yo-Chi®- Programms bezüglich Sekundär- und Tertiärprävention.

Der Untersuchungszeitraum betrug 2 Monate (29.März-31.Mai 2005), 2x/ Wo (Di + Do), 18 Übungseinheiten à 75 min.

Lesen Sie hier die komplette Untersuchung, die in Form einer Diplomarbeit vorliegt.

Foto: Kamil Porembinski (flickr.com)