Die Wirkung des Tai-Yo-Chi

  • 6 September 2011 by 0 Comments

Es können vielfältige körperliche und geistige Wirkungen des Tai-Yo-Chi® nachgewiesen werden:

  • verbesserte Stresstoleranz (körperlich und geistig),
  • Innere Ausgeglichenheit,
  • Blutdrucksenkung,
  • Verbesserung der Atmung,
  • Osteoporoseprophylaxe,
  • Zunahme der Konzentrationsleistung bzw. Verbesserung der Konzentrationsausdauer,
  • Körperwahrnehmungs- und Entspannungsfähigkeit,
  • Vorbeugung – auch Sekundär- und Tertiärprävention bzw. Nachsorge – von Infarktgeschehen (einschließlich Herzinfarkt),
  • Muskelkräftigung,
  • Koordinationsschulung.

Therapieunterstützung bei:

  • rheumatischer Formkreise (Rheuma; Lupus; Mb.Bechterew),
  • Mb.Sudeck,
  • Multiple Sklerose,
  • Diabetes2,
  • Herzerkrankungen (Angina pectoris, Herzinfarkt),
  • Lungenerkrankungen,
  • Magen- und Darmbeschwerden,
  • Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätssyndrom (ADHS)
  • Neurasthenie
  • „Burn Out“
  • Durchblutungsstörungen
  • Wirbelsäulensyndrome (Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäulensyndrom),
  • Inkontinenz nach Wirbelsäulenoperationen
  • Spondylarthrose,
  • Bandscheibenschädigungen,
  • Schulter-Arm-Syndrom,
  • Schulterarthrose (Omarthrose),
  • postoperative Phase nach Gelenkoperationen an Arm und Bein,
  • Gelenkinstabilitäten (z.B. Knie),
  • Hemiparese nach Schlaganfall

Tai-Yo-Chi® bedeutet:

  • Konzentration
  • Wohlwollen
  • Geduld
  • Veränderung

bringt

  • Achtsamkeit
  • Ausdauer & Geduld
  • Beweglichkeit
  • Kraft
  • Gesundheit
  • bessere Energieeinteilung
  • weniger Schmerz
  • ein Regulativ gegen Ärger und Frustration

letztlich

  • innere Balance & inneren Frieden

Erfahren Sie hier mehr über die   Wirkung von Tai-Yo-Chi® bei Schlaganfallbetroffenen

Jeder Mensch muss für sich ohne Selbstbetrug entsprechend seiner Konstitution und seinen Anlagen die Gleichgewichtpunkte für die leib-seelisch-geistige Einheit finden.